Superfoodsmoothies.de - Superfoods. Smoothies. Zutaten.
Service Hotline: 030 577028070

Ayurveda Superfoods – Smoothies und Ayurveda

Der Ursprung des Ayurveda

Ayurveda SuperfoodsAyurveda stammt aus Indien und bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt „Wissenschaft vom Leben“ (ayus = Leben; veda = Wissenschaft). Schon vor über 2000 Jahren wurde das gesammelte Wissen über Heilpflanzen, Ernährungsweisen und bewährte Heilpraktiken mündlich von Generation zu Generation weitergeben. Viele Ärzte und Gelehrte feilten daran und brachten unterschiedliche Ansichten mit ein. So entstanden einerseits zahlreiche unterschiedliche Richtungen des Ayurveda, andererseits konnte es sich zu einem sehr umfassenden und ganzheitlichen Gesundheitskonzept entwickeln. Die heutige Form des Ayurveda stützt sich vor allem auf die Samkhya-Philosophie.

Hier direkt Ayurveda Superfoods bestellen.

Ernährung im Zentrum einer ganzheitlichen Lehre

Ayurveda bezieht sich auf alle Ebenen des Lebens. Ganz besonders im Fokus steht jedoch die Ernährung. Essen dient nicht nur dazu den Körper mit Nährstoffen zu „füttern“, sondern vor allem ihn gesund zu erhalten. Unsere Nahrung wird also wie eine Medizin verstanden, die wir tagtäglich zu uns nehmen. Und hier kommen auch Superfoods ins Spiel. Superfoods lassen sich erstaunlich gut mit den Prinzipien des Ayurveda verknüpfen. Erfahre in den nächsten Absätzen, wie sich Superfoods und Ayurveda vereinbaren lassen.

Individuelle Ernährung mit ayurvedischen Smoothies

Ayurveda Smoothie mit SuperfoodsJedes Lebensmittel hat laut Ayurveda eine andere Wirkung auf unseren Organismus. Geschmack, Menge und die Art der Zubereitung der Speisen spielen eine wichtige Rolle. Die ayurvedische Ernährungsweise ist so ausgerichtet, dass sie für den Esser gleichzeitig geschmackvoll, bekömmlich und gesundheitsfördernd ist. Die Wahl von regionalen Lebensmitteln und die Rücksichtnahme auf unsere Gewohnheiten ist ebenso wichtig, wie unsere körperliche Konstitution, psychische Verfassung und unser Alter. Diese Ayurveda-Prinzipien lassen sich gut auf Superfood-Smoothies anwenden, denn auch hier sind individueller Geschmack und die Qualität der Zutaten enorm wichtig.

Superfood-Smoothies zum Dosha-Ausgleich

Wer sich mit der Ayurveda-Lehre beschäftigt, weiß, dass jeder Mensch von Geburt an eine bestimmte Grundkonstitution besitzt, die sich aus dem Verhältnis der drei Doshas Pitta, Kapha und Vata zusammensetzt. Krankheiten können laut der ayurvedischen Lehre dann entstehen bzw. begünstigt werde, wenn die persönliche Dosha-Konstitution aus dem Gleichgewicht gerät. Deshalb gelten für jeden Konstitutions-Typen unterschiedliche Empfehlungen. Beim Vata-Pitta-Ausgleich werden beispielsweise süße Früchte bevorzugt. Möchte man Pitta-Kapha ins Gleichgewicht bringen, sind hingegen bittere Gemüse geeignet. Zum Glück gibt es eine große Vielfalt an unterschiedlichen Superfoods, wodurch es kinderleicht ist, einen Smoothie entsprechend seiner Konstitution zu mischen.

In den folgenden Tabellen siehst du ein paar Vorschläge für Superfoods und Smoothie-Zutaten, die sich zum Ausgleich entsprechender Doshas am besten eigenen:

Kapha reduzierende Superfoods
Kapha verstärkende Superfoods
Acai Chia-Samen
Camu Camu Granatapfel
Carob Kokosblütenzucker
Cranberry Leinsamen
Maca
Äpfel, Papaya, Trockenfrüchte, Blattsalat, Kohl, etc.

 

Pitta reduzierende Superfoods Pitta verstärkende Superfoods
Alfalfa Carob
Aloe
Chlorella
Cranberry
Gerstengras
Goji
Granatapfel
Hibiskus
Kokosmehl, -wasser und Kokosblütenzucker
Mangosteen
Spinat
Spirulina
Weizengras
Yacon
Apfel, Banane, Birne, Mango, Melone,
alle Blattsalate, Gurken, frische Keimlinge,
Mangold, Sellerie, Weißkohl, Nüsse, Samen, …

 

Vata reduzierende Superfoods Vata verstärkende Superfoods
Granatapfel Alfalfa
Maca Carob
Ananas, Avocado, Beeren, Datteln Cranberry
Mangos, Orangen, Papaya, rote Beete Hibiskus

Hier könnt Ihr Superfoods für Ayurveda Smoothies kaufen

Reife Früchte für ein kräftiges Gewebe

Ähnlich wie bei einem Superfood-Smoothie, gehören beim Ayurveda frische Früchte zu den Hauptnahrungsmitteln. Sie sorgen für ein gesundes und kräftiges Körpergewebe, das im Ayurvedischen Dhatus genannt wird. Wichtig ist hierbei, dass die Früchte, genau wie bei einem guten Smoothie, reif sind. Nur dann schmecken sie und tun gleichzeitig unserem Körper gut.

Ayurveda Smoothies für mehr Lebensenergie

In Smoothies kommen auch Nuss- und Samen-Milch zum Einsatz. Sowohl Nüsse, als auch Samen haben laut der Ayurveda-Lehre einen positiven Einfluss auf unser Körpergewebe und unser Ojas, also auf die Lebensessenz des menschlichen Körpers.

Rohkost und Verdauung im Ayurveda

Das Argument, dass Rohkost nur schwer verdaulich und somit schlechter verträglich ist, kann im Zusammenhang mit Superfood-Smoothies relativiert werden. Natürlich kommen in Smoothies nur rohe Zutaten zum Einsatz, diese sind allerdings in ihrer pürierten Form durchaus gut bekömmlich. Zudem sollte man, laut Ayurveda-Lehre, Smoothies am besten Vormittags bis Mittags in der Pitta-Tageszeit zu sich nehmen.

Auch die Empfehlung, dass warme Speisen besser verdaulich sind, kann man gut umsetzten, in dem man seinem Smoothie zum Beispiel warmes Wasser beimischt. Um sein inneres „Verdauungsfeuer“ (Agni) noch mehr anzuregen, können dem Smoothie Gewürze wie zum Beispiel Ingwer, Zimt, Kurkuma oder Kreuzkümmel beigemischt werden. Aber auch Rasayana-Kräuter wie Brahmi, Tulsi oder Guduchi können zu Smoothies beigegeben werden. Generell sollte man nach einer Mahlzeit lieber einen kleinen Spaziergang machen, anstatt zu schlafen. Auch das unterstützt die Verdauung.

Weitere Prinzipien der Ayurveda-Lehre

Die Lehre des Ayurveda gibt noch weitere Empfehlungen, die auch über den Genuss von Superfood-Smoothies hinaus, sehr sinnvoll sind:

  • Versuche immer alle sechs Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb) in deine Mahlzeit einzubauen.
  • Nimm dir für jede Mahlzeit Zeit. Iss im Sitzen und in ruhiger Umgebung.
  • Iss nur, wenn du auch wirklich Hunger hast. Achte auf ausreichend Pausen zwischen den Mahlzeiten (3-6h). Wichtig ist auch, dass man auf Zwischenmahlzeiten verzichtet und sich nicht „zu satt“ ist.

Superfood-Smoothies als Teil von Ayurveda

Bewusste und gesunde Ernährung ist nicht nur ein Aspekt der „Superfood-Philosophie“, sondern auch ein wichtiges Grundprinzip des Ayurveda. Es gibt eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Superfoods und der Möglichkeit einen Smoothie ganz auf die eigenen Bedürfnisse auszurichten, sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Wer also sowohl das alternative Ernährungskonzept des Ayurveda, als auch Superfood-Smoothies in seinem Alltag umsetzten möchte, kann das ganz einfach tun. Denn, Superfoods und Ayurveda passen zusammen!

Hier gibt es eine Superfood Liste mit vielen interessanten Informationen

 

Bildnachweis:

Bild 1: © nilanewsom – Fotolia
Bild 2: © superfoodsmoothies.de

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort